Ich nenne es die Königsklasse. Warum? Weil dies der proaktive Part für das Brautpaar ist. Die Herausforderung an den Hochzeitsfotografen besteht darin, aus Posen und gestellten Situationen, natürlich wirkende Paarportraits zu erstellen. In den seltensten Fällen sind Brautpaare gleichzeitig professionelle Models. Wenn ihr durch meine Fotogalerien durchstöbert, werdet ihr immer an echte Brautpaare stoßen (sei denn, es handelt sich um ein Styledshooting – da wird aber expliziert drauf hingewiesen), die teilweise zum ersten mal professionell fotografiert werden.

Für uns Fotografen spielt das Licht eine wichtige Rolle. Daher gibt es optimale Zeiten zum fotografieren und weniger gute Zeitfenster, wo man am besten ein Glas Prosecco mit seinen Gästen genießt. Bei einem Verlobungsshooting kann ich im Vorfeld genau definieren wann ich meine Fotostrecke starte. Beim Hochzeitsportrait muss ich mich an den geplanten Ablauf halten.

Bei unserem Vorgespräch legen wir gemeinsam den fotografischen Ablauf fest. Wenn wir feststellen, dass das Hochzeitsportrait in ein ungünstiges Zeitfester fällt (z.B. mittags – die Sonne steht hoch und wirft unschöne Schatten auf das Brautpaar – es ist ein hartes Licht), versuchen wir das Portrait zu verschieben. Das ist nicht immer umsetzbar. Deswegen gibt es professionelle Fotografen, die ganz genau wissen, wie man mit so einer Lichtsituation umgeht und trotz der hoch stehenden Sonne, tolle Ergebnisse erzielt.

Eine weitere wichtige Rolle spielt die Portraitlocation. Dafür versuche ich bei unserem Gespräch heraus zu finden, was euch besonders gut gefällt. Ist es die wilde Wiese, der Industriechic, eine helle moderne Location oder ein romantischer Vintagelook in einer Scheune? Ihr kennt den Spruch: „Nichts ist unmöglich“. Bei unserem Planungsgespräch bestimmen wir gemeinsam, wo der Ort des Geschehens stattfinden soll.

Besonders zu Beginn lasse ich euch etwas runter kommen, bewusst diesen Augenblick genießen und dabei beobachte ich mit meiner Kamera, wie ihr tiefgehende Blicke austauscht. Es ist oftmals eine Kleinigkeit, die ein Bild zu einem emotionalen WOW verschafft. Die Finger berühren das Gesicht des anderen, ein Küsschen auf die Stirn oder eine innige Umarmung während die Anspannung von einem davon läuft.

Ich lege sehr großen Wert auf Natürlichkeit in der Bildgestaltung. Das bedeutet, dass ihr genau so rüber kommt, wie ihr seit. Macht euch keinen großen Kopf wegen der Hochzeitsportraits und schon gar nicht wegen Posen. Bis jetzt haben es alle geschafft und Spaß hat es ihnen auch gemacht.

Es ist nicht genug, zu wissen, man muß es auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muß es auch tun.
Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Hochzeitsportrait in Wuppertal - Mirker Freibad Foto: Fotografin Petra Fiedler | www.heiratenexklusiv.de

Hochzeitsportrait in Wuppertal – Mirker Freibad Foto: Fotografin Petra Fiedler | www.heiratenexklusiv.de